MENU

Videomarketing in Social Media

Es vergeht kaum ein Tag, an dem man nicht einen Clip auf Facebook oder YouTube sieht....
ZURÜCK zu Wissenwertes

Handgefertigte Identitäten.

Pfeil

Der Zeit voraus sein, ist wahrscheinlich der eleganteste Vorsprung.

Designstudio

Es vergeht kaum ein Tag, an dem man nicht einen Clip auf Facebook oder YouTube sieht, der bereits Millionen von Aufrufen hat, obwohl er erst ein paar Stunden alt ist.

Viele Unternehmen haben bereits die Vorteile von Videomarketing erkannt und setzen sie als zentrales Element ihrer Marketingstrategien ein, insbesondere wenn sie Nutzer ansprechen,Vertrauen aufbauen und ein vielfältiges, engagiertes und jüngeres Publikum erreichen wollen.

Dabei liegt der Fokus vonVideomarketing immer mehr auf den sozialen Medien. Im Jahr 2021 hat sich das Leben noch intensiver als die Jahre zuvor ins Internet verlagert. Die Zahl derNutzer sozialer Medien ist in nur zwölf kurzen Monaten um mehr als 13 % gestiegen, und die sozialen Plattformen haben neue Funktionen eingeführt, um sich in Echtzeit an die Veränderungen anzupassen. Weltweit verbringen die Menschen mehr Zeit vor ihren Smartphones als vor dem Fernseher, wobei die 16-bis 64-Jährigen durchschnittlich 2 Stunden und 25 Minuten täglich allein mit sozialen Medien verbringen.

 

Wie es durch Videos gelingt, Vertrauen aufzubauen

Vertrauen ist eine Schlüsselkomponente in der Beziehung jedes Unternehmens zu seinem Publikum. UmGlaubwürdigkeit herzustellen und aufrechtzuerhalten, Kunden zu gewinnen,Beziehungen zu treuen Fans der Marke aufzubauen und ihnen schließlich Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, muss zunächst Vertrauen gebildet werden.

Kunden sehnen sich danach, mit Unternehmen und Marken zu interagieren, die echte Authentizität und Transparenz zeigen - und sie möchten, dass sich diese Werte in den Marken widerspiegeln, denen sie ihr hart verdientes Geld geben.

Mehr denn je wollen dieMenschen mit Unternehmen Geschäfte machen, denen sie vertrauen und an die sie glauben können.

Videos sind dabei einfantastisches Medium, um Vertrauen beim Zielpublikum aufzubauen. Es wirkt auf den Betrachter transparenter als etwa schriftliche Inhalte oder Marketingmaterial, denn es gibt ihm die Möglichkeit, die Menschen hinter der Marke zu sehen.

 

Durch Videos eine höhere Aufmerksamkeitsspanne erzeugen

Wir haben immer mehr zu tun, unsere Aufmerksamkeitsspanne wird immer kürzer und wir sind daran gewöhnt, alle Informationen, die wir brauchen, sofort abrufen zu können. Das hat zwar unendlich viele Vorteile, weil es uns mit der Welt um uns herum verbindet, aber für Unternehmen bedeutet es, dass der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit ihrer Zielkunden noch nie so hart war.

Denke an das letzte Mal, als Du Dein Smartphone benutzt hast. Wie oft hat Dich eine Benachrichtigung, eine Werbung oder der Drang, eine andere App zu öffnen, von dem abgelenkt, was Du gerade tatest?

Dieses Gefühl, in alle Richtungen abgelenkt zu werden, haben heute die meisten von uns, aber am stärksten ist es bei den jüngeren Kunden. Die Generation Z hat in der Regel eine Aufmerksamkeitsspanne von nur 8 Sekunden; ein paar Sekunden kürzer als die Millennials, die es auf etwa 12 Sekunden bringen.

Richtig gemacht, können Videos die Relevanz für jüngere erhöhen, der immer kürzer werdenden Aufmerksamkeitsspanne gerecht werden und den Zuschauern die Überlegung abnehmen, ob sie weiterschauen sollen oder nicht. Der Inhalt der Werbebotschaft muss bei Videos nicht erst langwierig gelesen werden, sondern wird - wenn das Storytelling gut gewählt ist - unterhaltsam und humorvoll verpackt, was dazu führt, dass die Marketingbotschaft auch länger in Erinnerung bleibt als etwa der Inhalt einer Broschüre.

 

Warum Videoformate so erfolgreich sind

Studien belegen, dass Verbraucher beim Surfen in Social Media oder beim Online-Einkauf lieber einkurzes Video ansehen, als einen langen Text über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu lesen.

Videos sind deshalb so wirkungsvoll, weil sie den Nutzern eindrucksvolle Erlebnisse bieten. Innovative Videoformate bedeuten, dass sich die Nutzer immer wieder mit etwas Neuem beschäftigen und eine Kombination aus visuellen und akustischen Reizen schaffen, der man sich nur schwer entziehen kann. Videos werden über einen Inhaltsgraphen und nicht über soziale Verbindungen entdeckt, und das ist der Grund für die Überraschung und Freude, die sich einstellt, wenn jedes Video etwas Neues ist, nach dem der Nutzer nicht aktiv gesucht hat.

Wenn man etwa eine App wie TikTok betritt, wird man mit einer Lawine von neuen Trends konfrontiert, die täglich auftauchen und sich weiterentwickeln. Dazu gehören die Tanzroutine zu einem neuen Song, ein Beauty-Hack, der zeigt, wie man Trockenshampoo wirklich verwenden sollte, oder die Mitwirkung an einem neuen Trend durch eine Hashtag-Challenge. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten für Unternehmen, sich diesen Trends anzuschließen und so an den Gesprächen teilzunehmen, die die heutige Kultur prägen.

Wichtig ist jedoch, dass Markeninhalte Kreativität und Authentizität in den Mittelpunkt stellen, um dieFantasie des Publikums wirklich zu fesseln und Ergebnisse zu erzielen.

 

Für die meisten Menschen unverzichtbar: das Smartphone

Wir alle wissen um die Verbreitung mobiler Geräte und wie sie die Medienlandschaft verändert.

Da die Telefone immer leistungsfähiger werden und mobile Anwendungen immer mehr unserer Bedürfnisse befriedigen, wird die Vorstellung von einer ausschließlich mobilen Bevölkerung natürlich immer weniger abstrakt.

Aus diesem Grund sind viele Unternehmen bei ihren Marketingtaktiken zu einer Mobile First-Philosophieübergegangen. Der Begriff "Mobile First" bezieht sich auf Inhalte -Videos, Anzeigen, ganze Websites - die für mobile Geräte optimiert sind. Das bedeutet nicht, dass Mobile First Inhalte nur auf Mobilgeräten funktionieren.Vielmehr werden sie mit Blick auf die mobile Funktionalität entwickelt.

Wir Menschen lieben es, mit unseren Mobiltelefonen über Videos zu kommunizieren oder Videoinhalte jeglicher Art zu konsumieren. Dafür kann man keinen kleinen Bildschirm verwenden. Das spiegelt sich auch in den neuesten Smartphone-Designs derHersteller wider: größer, breiter und mit noch schärferer Bildschirmqualität.

Wie kann man jedochVideoinhalte für mobile Verbraucher optimieren?

Responsive Design ist nicht die einzige Antwort auf diese Herausforderung. In Zukunft wird sich das gesamte Kundenerlebnis auf den "kleineren" Bildschirm im Vergleich zum Desktop umstellen müssen.

 

Den Traffic auf der Website erhöhen

Google verwendet viele Signale, um zu erkennen, ob eine Webseite für eine Suchanfrage angezeigt werden sollte, und das Hinzufügen von Videos kann dazu beitragen, die Messwerte für einige dieser Faktoren zu verbessern.

Das Hinzufügen von Videos zu Webseiten kann die Verweildauer eines Nutzers auf der Website erhöhen, da er dazu neigt, sich das Video anzusehen und dabei zu bleiben, während Websites mit Blöcken aus Text die Besucher eher abschrecken und sie dazu bringen, diese schnell wieder zu verlassen.

Das Hinzufügen von Videos zum Content einer Homepage kann auch die Gesamtqualität der Inhalte auf derSeite verbessern und hochwertige Backlinks generieren, die eine wichtige Rolle bei der Steigerung des Rankings und des organischen Website-Traffics spielen.

Um zu erfahren, wie es gelingen kann, mittels Videomarketing das gewünschte Zielpublikum zu erreichen, Vertrauen aufzubauen und den Traffic auf der eigenen Webseite zu erhöhen, kontaktiert uns einfach. Wir freuen uns auf Eure E-Mail oder Euren Anruf!

Designstudio
Videomarketing in Social Media

Videomarketing in Social Media

JETZT REINZIEHEN
Design
Farben und ihre Wirkung

Farben und ihre Wirkung

JETZT REINZIEHEN
Digital
Was ist UX Design / UI Design?

Was ist UX Design / UI Design?

JETZT REINZIEHEN
Wollen wir uns kennenlernen?
Meet.
Industriestraße 3
78052 Villingen-Schwenningen
Social.
Instagram
Facebook
LinkedIn