MENU

Was ist UX Design / UI Design?

UX Design vs. UI Design. Wir klären auf!
ZURÜCK zu Wissenwertes

Handgefertigte Identitäten.

Pfeil

Der Zeit voraus sein, ist wahrscheinlich der eleganteste Vorsprung.

Digital

Was ist UX-Design?

User Experience (UX) Design ist der Prozess, der Produkte, Websites, Apps und Dienstleistungen so gestaltet, dass sie angenehm und einfach zu nutzen sind. Jedes Produkt, mit dem wir interagieren, wird von einem Benutzererlebnis begleitet. Die Aufgabe eines UX-Designers ist es, dafür zu sorgen, dass das Nutzererlebnis gut ist. Was macht ein gutes Nutzererlebnis aus? Ganz einfach: Ein gutes Nutzererlebnis besteht aus einer Mischung aus Attraktivität, Benutzerfreundlichkeit und Nützlichkeit. Ein talentierter UX-Designer verfügt über Eigenschaften wie Einfühlungsvermögen und Kreativität, um sich in die Lage des Nutzers zu versetzen. Außerdem ist er ein ausgezeichneter kritischer Denker.

Zu den alltäglichen Aufgaben eines UX Designers gehören:

- Nutzer- und Produktforschung
- Informationsarchitektur
- Benutzerführung und Wireframing
- Prototyping
- Benutzertests

Was ist UI-Design?

User Interface (UI) Design ist der Prozess der Gestaltung von Benutzeroberflächen. Die Benutzeroberfläche ist der Punkt, an dem eine Person mit einem digitalen Gerät, einer App oder einer Website interagiert. UI Design ist ein rein digitales Verfahren, das dazu dient, eine Person visuell durch die Oberfläche eines Geräts oder einer App zu führen. UI-Designer/innen sorgen dafür, dass Benutzeroberflächen angenehm und einfach zu bedienen sind, indem sie die Ästhetik nutzen. Diese Kreativen sorgen dafür, dass die Benutzeroberfläche einer Website, einer App oder eines Geräts positiv und intuitiv zu bedienen ist. Eine Karriere im UI-Design ist perfekt für Menschen, die einfallsreich und einfühlsam sind und über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen.

Zu den Aufgaben eines UI-Designers/einer UI-Designerin gehören oft:
- Wettbewerbsanalyse zum Look & Feel
- Visuelles Design - Typografie, Schaltflächen, Farben, etc.
- Interaktionsdesign - Animation, Interaktivität, Prototyping
- Implementierung eines kohärenten Brandings für alle Designelemente
- Frontend-Entwicklung

Was ist der Unterschied zwischen UX- und UI-Design?
Jetzt, wo du weißt, was UX und UI sind, gehen wir auf ihre Unterschiede ein.

Aussehen und Gefühl
UX ist das "Gefühl" eines Produkts, einer Anwendung oder einer Website, während UI das "Aussehen" eines Produkts, einer Anwendung oder einer Website ist. UX- und UI-Designer arbeiten im Produktdesignprozess zusammen (normalerweise im selben Team). Oftmals stellen Unternehmen eine Person ein, die die gesamte UX/UI-Arbeit erledigt, daher ist es wichtig, beide Disziplinen zu verstehen. Dies ist auch der Grund, warum die Begriffe oft verwechselt oder austauschbar verwendet werden. Was haben die beiden Bereiche mit der Erfahrung des Reitens eines Pferdes gemeinsam? UI ist der Sattel, die Steigbügel und die Zügel. UX ist das Gefühl, das man bekommt, wenn man das Pferd reiten kann. Ein UI-Designer konzentriert sich auf die visuellen Elemente und darauf, wie angenehm und funktionell sie für die Person sind, die sie benutzt. Der User-Experience-Designer hingegen konzentriert sich auf die breitere Erfahrung, die eine Person mit dem Produkt, der App oder der Website macht. Das Design von Benutzeroberflächen wird oft mit dem Grafikdesign verglichen, da hier die visuellen Elemente im Vordergrund stehen (obwohl es auch nicht genau dasselbe ist wie das Grafikdesign).

Wie sie zusammenarbeiten
Die beiden Disziplinen arbeiten zusammen, um ein intuitives digitales Erlebnis zu schaffen, das ästhetisch ansprechend und einfach zu bedienen ist. In der Regel beginnt ein UX-Designer ein Projekt mit einigen der oben erwähnten Aufgaben wie Nutzerforschung und Informationsarchitektur. Anschließend übergibt er das Projekt an den UI-Designer, der sich um die detaillierteren visuellen Elemente des Projekts kümmert.

Digitale vs. physische Medien
Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen User Experience und User Interface ist, dass UI Design eine digital-spezifische Disziplin ist. Die Benutzeroberfläche bezieht sich auf den Kontaktpunkt zwischen einem Benutzer und einem digitalen Produkt oder Gerät. UX hingegen ist Teil eines jeden Produkts oder einer Dienstleistung, mit dem ein Mensch interagiert, auch außerhalb der digitalen Welt. Eine Benutzererfahrung kann man zum Beispiel mit einem Kaffeebecher machen. Hält die Tasse deinen Kaffee heiß? Verbrennt sie deine Hände? Ist der Griff leicht zu bedienen? All das sind Fragen, die ein UX-Designer bei der Gestaltung des Bechers stellen würde, um sicherzustellen, dass die Menschen eine gute Erfahrung mit ihm machen.

Nutzen / Ziele von UX Design/UI Design

Gutes UX-Design bringt dir Geschäfte
Da Online- und mobile Berührungspunkte in praktisch allen Branchen immer wichtiger für die Reise des Nutzers/Käufers werden, wird UX-Design zunehmend zu einem wichtigen Unterscheidungsmerkmal zwischen Wettbewerbern. Auch wenn der Preis im Handel immer ein Faktor bleiben wird, gilt gutes UX-Design als eine gute Möglichkeit, die Akquisitions- und Konversionsrate zu erhöhen, was sich positiv auf dein Endergebnis auswirkt. Ein benutzerfreundlicheres Design bedeutet, dass deine Benutzer weniger Arbeit leisten und weniger Schritte unternehmen müssen, um zu konvertieren. Die Straffung und Verkürzung dieses Teils der Buyer Journey ist entscheidend, nicht nur, um diese Konversionen zu erreichen, sondern auch, um deine Nutzer zu begeistern. Indem du zeigst, dass du wirklich verstehst, was deine Nutzer in ihrem Online-Erlebnis wollen (und was nicht), bleibst du ihnen im Gedächtnis. Das wird auch zu mehr sozialem Austausch und Mund-zu-Mund-Propaganda führen.

Gutes UX-Design hilft dir, deine Nutzer zu halten
Besonders im E-Commerce ist die Kundenbindung entscheidend. Du möchtest, dass deine Kunden immer wieder zu dir zurückkehren, um neue Interaktionen durchzuführen und neue Käufe zu tätigen. Bei der derzeitigen Verbreitung von E-Commerce-Websites auf der ganzen Welt und in allen Branchen wird dies nicht einfacher. Wie bereits erwähnt, wird UX zunehmend zu einem Unterscheidungsmerkmal, das du nutzen musst, um deine App oder Website von der Masse abzuheben.Positive Erfahrungen schaffen Loyalität, und UX-Design schafft positive Erfahrungen. Wenn die Interaktionen mit deiner App oder Website angenehm, vielleicht sogar unterhaltsam sind, werden deine Nutzer wiederkommen.

Gutes UX-Design senkt die Entwicklungskosten
Wenn du bereits zu Beginn der Entwicklung über ein gutes Design verfügst, kannst du deine Kosten erheblich senken. Ein solches Design basiert auf der Untersuchung des Nutzerverhaltens und umfangreichen Usability-Tests in der Prototyping-Phase. Das bedeutet, dass echte Benutzer eine nicht funktionale Version einer App oder Website, einen so genannten Prototyp, verwenden, damit die Designer testen können, ob sie benutzerfreundlich ist. Wenn diese Tests vor der eigentlichen Entwicklung durchgeführt werden, können die Entwicklungsteams die Kosten viel genauer abschätzen und verhindern, dass während des Entwicklungsprozesses ständig neue Funktionen hinzugefügt werden (Feature Creep). Die Sicherstellung, dass ein Entwurf vor der eigentlichen Implementierung funktioniert, bedeutet auch, dass weniger Neuentwürfe und Überarbeitungen erforderlich sind, was die Kosten weiter senkt. Foto:LightFieldStudios

Designstudio
Videomarketing in Social Media

Videomarketing in Social Media

JETZT REINZIEHEN
Design
Farben und ihre Wirkung

Farben und ihre Wirkung

JETZT REINZIEHEN
Digital
Was ist UX Design / UI Design?

Was ist UX Design / UI Design?

JETZT REINZIEHEN
Wollen wir uns kennenlernen?
Meet.
Industriestraße 3
78052 Villingen-Schwenningen
Social.
InstagramFacebookLinkedIn